Förderung der Ausbildung von Blindenführhunden

durch die Stif­tung Deut­sche Schu­le für Blin­den­führ­hun­de in Ber­lin-Köpe­nick

Die Aus­bil­dung eines Blin­den­führ­hun­des dau­ert etwa 6–12 Mona­te, erfor­dert ein fun­dier­tes Fach­wis­sen von den Ausbildern/innen, eine gute Beob­ach­tungs­ga­be, Ein­füh­lungs­ver­mö­gen, Geduld und viel Lie­be zum Tier. Blin­den­führ­hun­de kön­nen u. a. über 30 Hör­zei­chen erken­nen, gera­de­aus füh­ren, links und rechts unter­schei­den und Hin­der­nis­se aller Art am Boden, auf der Sei­te und in Kopf­hö­he des Men­schen anzei­gen und umge­hen.

www.fuehrhundschule.de

Nach oben